Luftiges Quark Mousse mit Rhabarberkompott

Rhabarber Kompott auf Quark Mousse im Glas

Zugegeben, Rhabarber spaltet unseren Haushalt in zwei Lager. Ich (Caro) liiiiiiebe diese frühlingshaften und erfrischenden Stängel. Jedoch steh ich da auf verlorenem Posten mit Tobi und Liv. Immer wieder aber gelingt es mir Rhabarber Rezepte zu kreieren die sowohl Tobi wie auch Liv munden und oder der Rhabarber einfach austauschbar ist. So auch dieses herrlich luftige Quarkmousse mit Rhabarberkompott. Yes Baby! Tief in meinem Innern habe ich nämlich noch nicht aufgegeben diese zwei von den leckeren Vorzügen der Rhabarber zu überzeugen. Zugegeben, so einfach in der Wähe drinnen funktioniert das gar nicht, aber verarbeitet funktioniert das zumindest bei Tobi sehr gut. Liv ist da ein etwas schwierigerer Kandidat. Aber man muss ja nicht immer alles mögen.

Weil viele sich mit Gelatine etwas schwer tun, haben wir für dieses Rezept Agar Agar verwendet. Agar Agar ist einfach in der Verarbeitung, jedoch hat es je nach Hersteller eine etwas andere Bindekraft. da dieses Mousse jedoch im Glas serviert wird ist es nicht so wichtig von welchem Hersteller ihr es verwendet.

Gehört ihr auch zu den Rhabarber- Liebhabern? dann haben wir hier noch folgende Rezepte für euch:

Rhabarber-Mojito Sirup , Erdbeer- Rhabarber Eistee , Grossmutters Rhabarberwähe mit Griess (die mag sogar auch Tobi) , Rhabarbertartelettes mit Quark


Zutaten für den Rhabarber Kompott

Rhabarber Kompott auf Quark Mousse

450 g Rhabarber ungeschält

75 g Zucker

120 ml Wasser

1 gehäufter Teelöffel Speisestärke

Zutaten für das Quark Mousse

QUark Mousse unter Rhabarber Kompott

400g Quark (egal welche Fettstufe ihr wählt)

0,5 Zitrone (Saft)

60 g Zucker

1 EL Vanillezucker

200 ml Sahne steif geschlagen

6 g Agar Agar


Den Rhabarber gut waschen und schälen, die abgeschälten Häute jedoch auf die Seite legen (so erhält das Kompott eine schön rosa Farbe) und in kleine Stücke schneiden. Die Rhabarberhäute zusammen mit dem Wasser und dem Zucker aufkochen und auf kleiner Stufe mit Deckel ca. 2 Minuten kochen lassen. Die Häute rausnehmen und den geschnittenen Rhabarber beigeben und mit dem Deckel unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Minuten weichkochen (oder bis die für euch passende Konsistenz erreicht ist). Die Speisestärke mit 1 EL Wasser anrühren und zum Rhabarber geben. ca. 1 Minute gut kochen lassen damit es etwas eindickt. Abkühlen lassen.

Dessert im Glas, Rhabarber Kompott auf Quark Mousse

Den Quark zusammen mit Zucker und dem Vanillezucker vermischen. Dem Zitronensaft noch 1 EL Wasser hinzufügen und zusammen mit dem Agar Agar aufkochen und ca. 1-2 Minuten kochen lassen damit das Agar Agar seine volle Bindekraft entfalten kann. Zu der Agar Agar masse 2 EL von der Quarkmasse mischen und nun das Agar Agar Gemisch unter die restliche Quarkmasse mischen. die steif geschlagene Sahne darunter mischen und Mousse in 4 – 6 Gläser füllen. Für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Mit dem Kompott bedecken und schon ist dieses herrlich leichte und luftige Dessert servier bereit.

Falls ihr kein Rhabarber mögt könnt ihr das Ganze auch mit Erdbeersauce, frischen Erdbeeren oder euren Lieblingsfrüchten servieren, denn das Leben isst bunt!

Print Friendly, PDF & Email

4 Responses to “Luftiges Quark Mousse mit Rhabarberkompott

  • Jasmin Fleischer
    3 Monaten ago

    Hallo, also das Rhabarberkompott, der Hammer!!! Ich mochte keine Rhabarber, aber das musste ich gleich machen, meine Nachbarin hat mir soviel gegeben, und ich bin begeistert. Ab sofort bin ich Fan davon. Vielen Dank, dass ihr immer so tolle Sachen macht. Herzlichen Gruss

    • Hallo Jasmin

      Herzlichen Dank für dein Feedback. Auch bei uns zu Hause kam das Kompott sehr gut an.

      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

  • Vielen Dank für dieses grandiose Rezept. Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Das sieht aber lecker aus, passend zur Jahreszeit. 😉 Das werde ich gleich morgen mal ausprobieren. Erdbeeren und Rhabarber ist einfach etwas Feines. In allen Variationen liebe ich das.

    • Hallo Sandra
      Es ist auch so lecker wie es aussieht. Wir wünschen dir viel Freude beim nachkochen.
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch

      Caro & Tobi

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: