Spargeln mit kalorienreduzierter Morchel – Hollandaise

Spargeln mit Hollandaise ist irgendwie ein Klassiker. Aber zugegeben, die Hollandaise ist wohl die gehaltvollste aller Saucen. Da wir momentan auf unser Gewicht achten aber trotzdem nicht auf Hollandaise verzichten wollten machten wir uns an die Arbeit an eine kalorienreduzierte Hollandaise die auch nach Hollandaise schmeckt. Wir haben Varianten mit Joghurt getestet, welche nicht schlecht waren. Jedoch hat weder die Konsistenz noch der Geschmack wirklich nach Hollandaise geschmeckt. Daher haben wir es anstelle von Butter mit Mascarpone versucht und siehe da! Wir konnten kaum einen Unterschied zur klassischen Variante herausspüren. Immerhin haben wir so doch 50% der Butterkalorien eingespart. Zugegeben nicht so viel wie mit Joghurt, aber es sollte ja wirklich eine Hollandaise Geschmackserlebnis sein. Zudem haben wir uns für eine schnelle Variante ohne Reduktion entschieden. Also heute einmal NICHT die klassische Variante, aber eine sehr leckere.

Für dieses Rezept haben wir uns wiederum zwei Zutaten ausgesucht aus dem Mai Warenkorb der Foodblogs Schweiz Challenge. Diese ging im Mai nämlich bereits das dritte mal über die Bühne und es wurden auch dieses mal wieder viele leckere Rezepte eingereicht. Im Warenkorb Mai waren: Spargeln, Morcheln, Romanesco, Erdbeeren, Waldmeister, Zitronenmelisse. Alle die Rezepte und die Zusammenfassung findet ihr hier.

Das restliche Team das mit uns zusammen das Projekt Foodblogsschweiz leitet hat auch dieses mal leckere Rezepte gezaubert die uns das Wasser im Munde zusammenlaufen liess:

Marlene’s Sweet Things: Spargel- Panna Cotta

Die Angelones: Spargelsalat mit Erdbeeren

Cakes, Cookies and more: Erdbeerpudding mit Zitronenmelissen Meringues

Princess.ch: Spargelsalat mit Erdbeeren und Burrata


Zutaten

Spargeln

2 Stk. Eigelb

2 EL Essig

2 EL Bouillon stark (Brühe)

150 g Mascarpone

Salz und Pfeffer

1 EL Butter

0,5 Schalotte

150 g frische Morcheln

Kräuter nach Belieben


Die Spargeln schälen und die Schalen allenfalls für Suppe zur Seite legen. Ca. 1,5 Liter Wasser mit dem salz, dem Zucker und dem Butter in einer weiten Pfanne aufkochen. Wir verwenden hierfür oft eine Bratpfanne. Die weissen Spargeln dazugeben und auf kleinster Stufe ca. 5 Minuten simmern lassen. Nun die grünen Spargeln beigeben und alles zusammen für weitere 10 Minuten simmern lassen. Die Kochzeit variiert je nach dicke der Spargeln und eurem Geschmack. Das Kochwasser könnt ihr ebenfalls für eine Spargelsuppe verwenden.

Für die Sauce nun die Morcheln mit einer weichen Zahnbürste reinigen und in Stücke schneiden. Die Butter in einer Bratpfanne zergehen lassen und die Schalotten und die Morchel zugeben und weich dünsten und mit einem Schuss Weisswein (Alternativ Wasser) ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Eigelbe mit zum Essig und der Brühe geben. Die Schüssel nun über ein leicht siedendes Wasserbad hängen und mit Hilfe des Handmixers schaumig rühren. Achtung! Der Boden der Schüssel sollte das siedende Wasser nicht berühren, da sonst das Ei ausflockt! Sobald die Masse hell ist und an Festigkeit gewonnen hat den Mascarpone beigeben und nochmals etwas weiterrühren über dem Wasserbad. Die angedünsteten Morcheln zugeben und mit gehackten Kräutern und etwas Salz und Pfeffer verfeinern. Fertig ist dieses sündhaft leckere Frühlingsgericht, denn das Leben isst bunt!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: