Asiatisches Hähnchen mit Ananas und Cashewnüssen

Heute gibt es ein Rezept für euch in das wir uns reinlegen könnten weil wir es so gerne mögen. Asiatisches Hähnchen mit Ananas und Cashewnüssen welches wir mit Basmati Reis serviert haben. Irgendwie kommen wir da ins träumen. In wenigen Wochen gehen wir nämlich nach Thailand in die Ferien. Aber es wird nicht nur ein Strandurlaub sondern auch ein Abenteuerurlaub.

Zwei verschiedene Inseln stehen auf dem Programm sowie ein par Tage im Dschungel in einem Elefantencamp. Dort können wir bei der Pflege und der Fütterung der Tiere helfen sowie den Dschungel entdecken. Da Tobi und ich beide dieses Jahr einen runden Geburtstag feiern und Liv nun in einem Alter ist wo man sie gut auf ein solches Abenteuer mitnehmen kann, wagen wir dies nun. Wir waren bisher ja mehr so Typ Pauschalreise oder Bungalow in Italien. Daher sind wir gespannt wie es uns Dreien dann so gefällt. Bis dahin werden wir uns noch ab und an dieses leckere Ananas Hähnchen mit Cashewnüssen kochen und weiter träumen. Mögt ihr die asiatische Küche? So findet ihr bei uns auf dem Blog auch Asiatische One Pot Pasta, Rindfleischbällchen Asia Style und One Pot Pasta mit Thai Gemüse und Kokosmilch oder wie wäre es mit einem Tikka Masala Hähnchen?


Zutaten für 4 Portionen Ananas Hähnchen

500 g Hähnchenbrust oder Hähnchen Innenfilet

300 g Ananas frisch oder aus der Dose

75 ml Sojasauce

250 ml Wasser

120 ml Ananas Saft

2 EL Speisestärke

2 Knoblauchzehen

2 Frühlingszwiebeln (Bundzwiebeln)

evtl. Chili

1 Limette (optional)

150 g Cashewnüsse (ohne Fettzugabe angeröstet)

wenig Paprika und 1 EL Speisestärke zum würzen des Hähnchenfleisches


Das Hähnchen in Würfel schneiden und mit etwas Paprika und 1 EL Speisestärke vermengen. Das Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Der Rest der Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Die Ananas in kleine Würfel schneiden. Wir haben hierfür frische Ananas verwendet. Ihr könnt aber auch gut aus der Dose nehmen und dann gleich diesen Saft verwenden. In einer Bratpfanne 1 EL Öl erhitzen und das Hähnchen darin anbraten. Sobald das Hähnchen beginnt Farbe anzunehmen die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch beifügen kurz mitdünsten und danach die Ananas beigeben. Die Ananaswürfel ebenfalls kurz mitdünsten.

Mit wenig Wasser die Speisestärke anrühren. Den Rest des Wassers, Ananassaft und die Sojasauce zum Hähnchen geben und kurz aufkochen lassen. Das angerührte Maizena unterrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Die Frühlingszwiebelringe und die gerösteten Cashewnüsse untermischen und mit der gewünschten Beilage servieren. Wir haben Basmatireis dazu serviert. Es passt aber auch normaler Reis oder dünne Chinanudeln. Zum servieren haben wir dazu noch Limettenschnitze serviert die man wenn man möchte darüber träufeln lassen kann, denn das Leben is(s)t bunt!

Print Friendly, PDF & Email

7 Responses to “Asiatisches Hähnchen mit Ananas und Cashewnüssen

  • tolles rezept, werde ich auch mal ausprobieren. eine frage, kann ich statt Speisestärke auch Tapiokamehl nehmen um zu binden?

    • Hallo Thierry

      Du kannst Tapiokamehl gut als Ersatz verwenden. Das Verhältnis können wir nicht abschätzen, da wir mit Tapioka zu wenig Erfahrung haben.

      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

  • Mega interessantes Rezept. Das werde ich unbedingt einmal nachkochen. Für meinen Mann, als absoluter Fan von Tessiner Senfprodukten, muß ich es zwar ein wenig verändern, aber ich glaube das wird es vertragen

  • Nadja Inderbitzin
    1 Monat ago

    Leider fehlt bei diesem Rezept die Angabe wann der Knoblauch und der Ananassaft dazu kommt (steht auf der Zutatenliste)

    • Hallo Nadja
      Besten Dank für den Hinweis. Irgendwie wurden die Zutaten im Text vergessen. Wir haben diese nun ergänzt.
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

Kommentar verfassen