Luftige Kürbis-Brötchen wie beim Bäcker

kuerbis, butternuss, kuerbis rezept, kuerbis kochen, backen mit kuerbis, brot, broetchen, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblogObwohl ich (Caro) die Farbe orange üüüüüüberhaupt nicht mag, liebe ich Kürbis. Zugegeben, zum aufstellen als Deko Zuhause nehme ich nur weisse Kürbisse. Die “normalen” Speisekürbisse sind jedoch so vielfältig in der Küche einsetzbar, dass kein Weg daran vorbeiführt. Das samtig gelb/orange Fruchtfleisch der  Speisekürbisse mögen wir sehr gerne und verleitet uns oft nach ihm zu greifen und etwas Gluschtiges daraus zu zaubern. Unsere Tochter Liv mag nicht so gerne Kürbis, aber die Kürbisbrötchen waren jedoch im Nu weg. Im wahrsten Sinne  des Wortes gingen sie weg wie warme Brötchen (lach).

 

 

 

 


Zutaten

250g Kürbiswürfel

60g Wasser

120g kaltes Wasser

20g Hefe

500g Dinkelmehl

2 TL Salz

geröstete Kürbiskerne nach belieben


 


Die Kürbiswürfel mit der ersten Menge Wasser zugedeckt ca. 12 Minuten weich kochen lassen. Das restliche kalte Wasser zufügen, zu einem feinen Mus pürieren und in der lauwarmen Masse die Hefe auflösen. In einer Schüssel Mehl und Salz mischen, die gerösteten Kürbiskerne zerkleinern und ebenfalls dazugeben. Und jetzt das Kürbispüree unterkneten .Solange kneten bis der Teig weich und samtig ist wie ein Babypopo.

Den Teig nur 5-10 Minuten gehen lassen und in Stücke teilen. Wir haben die Semmeln je 60g gemacht und dann noch ein grösseres Brot. Die Teigteile für die Brötchen etwas rund wirken und im Mehl wenden. Danach gleich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Die Brötchen nun 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen und nebenbei den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Brötchen können beliebig eingeschnitten werden und dann ab in den Ofen für ca. 20 Minuten. Das Brot habe ich während dieser Zeit noch gehen lassen und es noch etwas mit Kürbiskernen ausdekoriert. Die Backzeit des Brotes hängt ganz davon ab wie gross ihr es macht. es dauert so ca. 35 Minuten bei ebenfalls 170 Grad im Ofen.

Die Brötchen werden so richtig knusprig, bleiben aber trotzdem schön luftig. Das Kürbis Aroma gibt dem Brot einen wunderbaren Geschmack, den es zu erkunden gilt, denn das Leben isst bunt!

kuerbis, butternuss, kuerbis rezept, kuerbis kochen, backen mit kuerbis, brot, broetchen, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog
kuerbis, butternuss, kuerbis rezept, kuerbis kochen, backen mit kuerbis, brot, broetchen, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog
Print Friendly, PDF & Email

2 Responses to “Luftige Kürbis-Brötchen wie beim Bäcker

  • Ich backe seit vielen Jahren 1-2 Mal im Monat mein Brot selber. Dein Rezept habe ich nun 2 Mal ausprobiert. Der Teig geht nicht auf und ist nicht weich wie ein Babypopo sondern eher krümelig und hart. Die Brötchen sind nach dem Backen und Abkühlen steinhart und nicht essbar. Auch haben sie die typische bräunlich/graue Farbe durch das Dinkelmehl, sie sind alles andere als Orange wie auf den Fotos und haben auch nicht die beschriebene fluffige Konsistenz. Kann es sein dass du evtl mehr Kürbis verwendet hast als hier angegeben oder dass im Rezept irgendwas fehlt ?

    • Hallo Manuela
      Wir werden das Rezept in den nächsten Tagen nochmals backen. Wir achten jeweils darauf, dass das Kürbismus nicht zu heiss ist. Denn da könnte die Hefe zerstört werden. Die Brötchen wären dann nicht mehr luftig und fluffig wie sie sein sollten. Wir werden dich wieder informieren.
      Besten Dank für dein Feedback
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

Kommentar verfassen