DAS perfekte fruchtige Dessert für nach dem Raclette

*Werbung*

#suissemas, tischgrill, table cooking, fleisch bestellen, migros, festlicher nachtisch, dessert, suessspeise, gaeste, ueberraschen, flambieren, gratin, fruechte, festessen, weihnachten, verwoehnen, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblogWer kennt es nicht die leidige Frage was man denn nach einem Raclette oder Tischgrill als leichtes Dessert servieren soll! Meist isst man bei einem solch geselligen Essen einfach zuviel, und naja, der Käse trägt sein übriges dazu bei. Bei uns gibt es desshalb schon seit vielen Jahren den selben Nachtisch nach dem Raclette und Tischgrill. Da dieses immer so gut ankommt und als DAS perfekte Dessert bezeichnet wird, geben wir euch nun diesen und ein par weitere Tipps weiter für einen entspannten Racletteabend. Unsere Süssspeise braucht nämlich keine Gewichtsangaben, da seid ihr völlig frei.

Bei uns gibt es nach dem Raclette nämlich jede Menge Früchte und dies nicht als Fruchtsalat serviert. Sondern es geht genau gleich gemütlich und gesellig weiter wie beim Raclette zuvor auch. Den Raclette Ofen hat man ja sowieso schon  auf dem Tisch, und abgewaschen ist er ja fix. Auch hier kann jeder seine liebste Variante selbst zusammenstellen und selbst bestimmen wie viel noch Platz hat im Bauch. Und ihr werdet staunen, bei so geselligem Beisammensein und durch dass das Dessert auch etappenweise gegessen wird, hat noch so einiges an flambierten Früchten, Schokobananen oder Früchtegratin Platz im Bauch. Liv mag es ganz einfach mit Äpfel und Zimtzucker und etwas Eis dazu. Hmmm, wir kriegen beim Schreiben schon wieder Hunger. Wir haben euch unten jeweils eine Schritt für Schritt Anleitung beigefügt, aber eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

#suissemas, tischgrill, table cooking, fleisch bestellen, migros, festlicher nachtisch, dessert, suessspeise, gaeste, ueberraschen, flambieren, gratin, fruechte, festessen, weihnachten, verwoehnen, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog

fertig angerichtet

Um dann die Gäste entspannt begrüssen zu können, bereiten wir alles vor. In der Küche spricht man hier vom Mise en place. Der Tisch decken wir schön ein und auch die Beilagen zum Raclette haben wir schon bereit gestellt. Die Saucen sind nach unserem Rezept sehr schnell gemacht und warten nun im Kühlschrank auf ihren Einsatz. Lediglich die Kartoffeln köcheln noch vor sich hin, wenn die Gäste eintreffen. Auch der Nachtisch haben wir schon bereitgestellt, was es dazu braucht, verraten wir euch weiter unten.

An Weihnachten wird es auch bei uns an einem der Tage Raclette geben. Und da wir das Einkaufen vor Feiertagen nicht besonders mögen versuchen wir dies möglichst kurz zu halten. Hierfür bestellen wir das  Fleisch (Tischgrillplatte nach unseren Wünschen, siehe Bilder unten) an der Online-Theke der Migros vor, und gehen es dann am abgemachten Termin in unserer MIGROS Filiale abholen. So sind wir auch sicher, dass das Gewünschte verfügbar ist und müssen nicht mehr studieren an der Theke. Am liebsten recht zeitig in der Früh, damit wir vor dem grossen Ansturm wieder draussen sind. So sparen wir viel Zeit und Geduld.

 


 

Früchte nach Wahl, wir verwenden meist:

  • Ananas
  • Mango
  • Äpfel
  • Birnen#suissemas, tischgrill, table cooking, fleisch bestellen, migros, festlicher nachtisch, dessert, suessspeise, gaeste, ueberraschen, flambieren, gratin, fruechte, festessen, weihnachten, verwoehnen, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog
  • Pitahaya
  • Kiwi
  • Bananen
  • Trauben
  • Litchi

als weitere Zutaten in Schälchen: (dient nur als Vorschlag)

  • Schokoladenstücke
  • Zimt-Zucker
  • Butter
  • Mandelblättchen
  • Kokosraspel
  • Grand Marnier oder Cointreau ( oder Rum, Kirsch etc)
  • Glace/Eis

 

Für die Gratin Masse

100 g Creme fraîche

40 g Zucker

1 Vanillezucker

1 Ei


Für die Gratinmasse die Zutaten gut miteinander verrühren. So easy habt ihr noch nie eine Gratin Masse gemacht. So könnt ihr bei Bedarf schnell noch zusätzlich etwas Masse zubereiten und habt somit keine Resten.

Die Früchte in kleine Stücke schneiden und auf einer Platte anrichten. Früche wie Ananas, Kiwi, Orangen, Trauben etc. die nicht anlaufen, könnt ihr problemlos schon vorbereiten. Bananen, Äpfel und Birnen schneiden wir erst wenn wir bald startklar sind mit dem Dessert. Restliche Zutaten alles in Schälchen abfüllen und auf den Tisch geben. Jeder kann nun seinen Nachtisch selber zusammenstellen:

Variante 1:

Etwas Butter in das Pfännchen geben und kurz erhitzen. Die Früchte nach Wahl hinzugeben und ebenfalls nochmals für einige Minuten in den Racletteofen stellen zum die Früchte wärmen.1 EL der Gratinmasse darüber geben. So lange in den Racletteofen geben, bis die Oberfläche leicht braun wird. Mit Mandelblättchen und einer Kugel Glace nach Wahl garnieren und geniessen.

Variante 2:

Wenig Butter schmelzen im Pfännchen. Die Früchte nach Wahl in das Pfännchen geben, einige Schokoladenstücke hinzufügen und so lange im Raclettofen erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Mit einer Kugel Glace nach Wahl geniessen.

Variante 3:

Das Schälchen vorheizen und anschliessend etwas Butter und die gewünschten Früchte hinzufügen. Einen TL Zimtzucker ( es geht auch ohne Zucker) darüberstreuen und im Racletteofen erhitzen. Das Pfannchen auf die Bratfläche stellen und einen Schuss Grand marnier hinzufügen und mit einem Streichholz anzünden. So lange warten, bis die Flamme erlischt. Noch heiss mit etwas Glace geniessen.

So wird auch die Dessertrunde gesellig und jeder kann sich das nehmen, vorauf er gerade Lust hat. Natürlich könnt ihr die Früchte und Beilagen eurer Wahl verwenden, denn das Leben isst bunt.

#suissemas, tischgrill, table cooking, fleisch bestellen, migros, festlicher nachtisch, dessert, suessspeise, gaeste, ueberraschen, flambieren, gratin, fruechte, festessen, weihnachten, verwoehnen, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog

 

#suissemas, tischgrill, table cooking, fleisch bestellen, migros, festlicher nachtisch, dessert, suessspeise, gaeste, ueberraschen, flambieren, gratin, fruechte, festessen, weihnachten, verwoehnen, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog

Der Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit der Migros realisiert.

Print Friendly, PDF & Email

4 Responses to “DAS perfekte fruchtige Dessert für nach dem Raclette

  • Wow! Diese Desserts sehen herrlich aus! Vielen Dank!
    Liebe Grüsse Elena vom Migros Social-Media-Team

  • so eine coole Idee! wir lieben es unser pizzaofen in allen varianten zu nutzen 😉 mit dessertzutaten haben wir es noch nie probiert – doch das wird sofort geändert – DANKE für die inspiration
    (meine tochter wird sich freuen schoggi zu schmelzen ;-))

    • Hihi, das ist auch die Lieblingsdisziin von unserer Tochter. Pssssst… mit Nutella funktionierts auch prima ?.
      Ganz liebe Grüsse von uns!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: