Znünibrötli / Müslibrötli, der gesunde Snack

Müesli, Brotzeit, Znüni, Brot, Brötchen, Dörrfrüchte, gesund, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblogWie so oft stellen sich viele Mütter Morgens die Frage was sie den Kindern zum Znüni (Brotzeit, Snack) mitgeben können. Wir gehören zwischendurch auch zu dieser Fraktion. Oftmals mag unsere Tochter Morgens nicht frühstücken, und da sollte sie dann ein gutes, gesundes Znüni mitnehmen dass sie stärkt und den Energiespeicher füllt  für den Rest des Schulmorgens. Daher haben wir Müslibrötli gebacken, welche wir Portionenweise einfrieren und so schnell eine gute und gesunde Zwischenmahlzeit bereit haben. Auch der Herr des Hauses nimmt gerne ein solches Brötli mit zur Arbeit.

Dieses Mal haben wir die Haselnüsse gehackt, finden es jedoch besser wenn die Ganzen drinnen sind. Daher seht ihr beim Foto mit den Zutaten die Haselnüsse zerkleinert. Ihr könnt es ganz so handhaben wie ihr es mögt. Genau das gefällt uns am Kochen und Backen. Es gibt soviel Spielraum zum seine eigenen Ideen einfliessen zu lassen. Wenn euer Kind keine Dörraprikosen mag, so kann eine Alternative getrocknete Apfelstücke sein. Auch beim schneiden der Dörrfrüchte ist es ganz euch überlassen wie gross ihr die Stücke schneidet.


Zutaten:

80g RosinenMüesli, Brotzeit, Znüni, Brot, Brötchen, Dörrfrüchte, gesund, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

80g getrocknete Aprikosen

40g Cashewnüsse grob gehackt

50g Kürbiskerne

40g Haselnüsse ganz

500g Dinkelmehl

50g Haferflocken fein

10g Salz

18g Hefe

15g Butter weich

20g Honig

80ml Milch

300ml Wasser lauwarm


Die getrockneten Aprikosen und die Rosinen zusammen in eine Schüssel geben und die Milch darüber giessen und ca. 30 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne, Haselnüsse und Cashewnüsse im Ofen oder in einer beschichteten Bratpfanne anrösten und etwas auskühlen lassen. Im lauwarmen Wasser den Honig und die Hefe auflösen. Das abgewogene Mehl, die Haferflocken, die Butter,  das Salz und die gerösteten Nüsse in die Knetschüssel geben. Nun Das Wasser und die eingeweichten Aprikosen/Rosinen dazu leeren und falls ihr eine Küchenmaschine habt bei kleiner bis mittlerer Stufe ca. 4 Minuten laufen lassen. Ansonsten von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Er war bei uns noch ein ganz  klein wenig klebrig, das macht jedoch nichts. Den Teig mit einem Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur ca. 30 -40 Minuten gehen lassen.

Die Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben, den Teig darauf kippen, und die Oberfläche des Teiges ebenfalls mit Mehl bestäuben. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen so ca. 30 x 25 cm. Mit einem Pizzarad oder einem Messer den Teig in die gewünschte Brötchengrösse schneiden. Es gibt ca. 16- 20 Brötchen. Die Teigstücke auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilen, falls gewünscht einschneiden und nochmals abdecken und für weitere 30 Minuten stehen lassen. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Wir haben beim backen noch eine Gratinschale mit Wasser gestellt so dass sich im Ofen etwas Dampf entwickelt. ist jedoch nicht zwingend nötig. Die Brötchen in den Ofen schieben und für ca.15- 20 Minuten backen bis zu eurer gewünschten Bräune. Die Brötchen abkühlen lassen und degustieren, denn das Leben isst bunt!

Müesli, Brotzeit, Znüni, Brot, Brötchen, Dörrfrüchte, gesund, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

 

 

Müesli, Brotzeit, Znüni, Brot, Brötchen, Dörrfrüchte, gesund, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: