Überbackene Zucchini Rollen low carb

zucchetti, zucchini, roellchen, gratin, zucchetti rezept, zucchini rezepte, zu viele zucchini, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblogJetzt sind sie in den heimischen Gärten wieder zu hunderten anzutreffen. Ob gelb, grün, rund oder gestreift, die Rede ist von den Zucchetti oder auch Zucchini. Wie jedes Jahr kommt der Moment, wo die Zuchettis fast alle zur selben Zeit erntereif sind. Lässt man sie zu lange am Strauch, werden es richtige Zucchetti Monster. Wir mögen die Zucchetti lieber etwas kleiner, wenn sie noch richtig knackig und voller Saft sind. Bei den grossen Ungetümen ist es schnell möglich, dass sie Innen trocken und weich werden. Dann entwickeln sie auch einen eher etwas bitteren Geschmack.

Die Zucchetti gehören in die Familie der Kürbisse. Ursprünglich stammt sie aus Nordamerika, dort wurde sie schon von den Indianern angebaut. Die ersten Zucchettis wurden dann im italienischen Raum kultiviert, von wo sie einen richtigen Siegeszug in der ganzen Mittelmeer Region hinlegten. Heutzutage ist sie kaum mehr von unserem Speiseplan wegzudenken. Sie ist so vielfältig einsetzbar, dass jeder mindestens 1 Rezept mit Zucchetti kennt (unsere Zoodles). Sie können roh, gebraten, paniert oder sonst wie gegessen werden. Der Name Zucchetti oder Zucchini stammt vom italinischen Wort “Zucca” (Kürbis) ab.

Wir haben euch heute ein alltagstaugliches Rezept dass ihr als Beilage zu Reis, Kartoffeln oder auch Nudeln servieren könnt. Jedoch habt ihr auch die Möglichkeit es ohne Beilagen zu essen, und habt so ein vollwertiges Low carb Essen, das prima schmeckt.


Zutaten: 2-4 Portionen ( ohne Beilage für 2, mit Beilage für 4)zucchetti, zucchini, roellchen, gratin, zucchetti rezept, zucchini rezepte, zu viele zucchini, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

 

2 kleine – mittlere Zucchetti/Zucchini

200 g gekochter Schinken

1 ganze rote Peperoni/Paprika

200ml Rahm/Sahne (oder 200g Creme fraiche)

50ml Starke Bouillon/Brühe

50g Reibkäse nach Wahl

1  Mozzarellazucchetti, zucchini, roellchen, gratin, zucchetti rezept, zucchini rezepte, zu viele zucchini, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

Kräuter nach Belieben

Salz, Pfeffer

 

 

 


Die Zucchinis und die Paprika waschen und in Stifte schneiden. Den Schinken haben wir halbiert und jeweils 3-4 Zucchinistifte und 1 Stück Paprika darin eingerollt. In eine feuerfeste Form einschichten. Die Sahne mit der Brühe, dem Reibkäse und den Kräutern die ihr mögt mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über die eingeschichteten Zucchinirollen giessen.

Den Mozzarella in kleine Würfel schneiden und darüber verteilen und für 25 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen geben. Falls ihr lieber eine dickere Sauce mögt, könnt ihr die Sahne durch Creme fraiche (Schmand) ersetzen. Nun ist dieses einfache und schnelle Rezept bereits servierbereit und wir wünschen  ” En Guete” (Mahlzeit auf schweizerdeutsch).

Diese Gericht hat sogar unserer Tochter Liv geschmeckt, und dies obwohl sie eigentlich keine Zucchinis mag!  Yeah, Siegpunkt für uns, denn das Leben isst bunt!

 

zucchetti, zucchini, roellchen, gratin, zucchetti rezept, zucchini rezepte, zu viele zucchini, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

 

 

zucchetti, zucchini, roellchen, gratin, zucchetti rezept, zucchini rezepte, zu viele zucchini, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

Print Friendly, PDF & Email

16 Responses to “Überbackene Zucchini Rollen low carb

  • Hallo,

    jaaa du hast recht der Garten meiner Eltern ist voll mit zucchini – da weiß man schon gar nicht mehr was man machen soll ? Das Rezept ist mal wieder eine tolle neue Interpretation und sieht super lecker aus! Überbackenes liebe ich sowieso sehr – zwar nicht ganz so gesund aber egal ??

    Liebe Grüße Cordi

  • OMG sieht das lecker aus! 🙂
    Ich liebe Zucchini und bei mir gibt es ihn zur Zeit auch mindestens ein bis zweimal die Woche, obwohl mein Freund sie gar nicht mag. 😀
    Liebste Grüße Tamara

    • Hallo Tamara
      Wenn dein Freund so ist wie unsere kleine, dann wird er sie so auch gerne mögen ;).
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

  • Guten Morgen Ihr lieben

    Das sieht so lecker aus! Yummy

    Das Rezept werde ich mir aufschreiben und mal ausprobieren!

    Bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten!

    Habt einen schönen Sonntag!

    xoxo
    Jacqueline

    • Hallo Jacqueline
      Du kannst auch unseren Print Button benutzen, so brauchst du nichts aufschreiben und hast das Rezept direkt griffbereit. Wir sind gespannt, wie dir unser Zucchini Rezept schmeckt.
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

  • Mein Mann ist gerade auf der Suche nach neuen Rezepten, da er festgestellt hat, nicht mal über eine Woche zu kommen, was das Kochen angeht :-). Dieses Rezept hört sich ganz simpel an. Also: Habe ich gebookmarkt und schlage es ihm mal vor.

    Euch einen schönen Sonntag,
    Simone

    • Hallo Simone
      In unserem ABC Verzeichnis gibt es noch viele Rezepte mehr. Wir wünschen viel Vergnügen beim ausprobieren.
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

  • Na gut, dass ich bereits gefrühstückt habe, sonst wäre mir das Wasser im Mund zusammen gelaufen bei diesen Köstlichkeiten:)
    Glg Karolina

    https://kardiaserena.at

  • Aushilfsjedi
    3 Monaten ago

    Danke für das Rezept. Gibt es dazu auch Informationen zu den Macrowerten?

    • Hallo
      Das ausrechnen der Werte überlassen wir jedem selbst. Wir liefern die Rezepte.
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

  • Das ist ja ein tolles Rezept liebe Caro, lieber Tobi! Ich liebe Zucchini und werde das Rezept mal ausprobieren. Auch wenn ich hier einen Zucchini-Kritiker sitzen habe 😉 Habt einen tollen Sonntag!

    • Hallo Julia
      Wir haben auch einen Zucchini-Kritiker in der Familie und sogar sie mochte das Rezept. Wir sind gespannt wie es bei dir ankommt.
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

  • tomateninsel
    3 Monaten ago

    Hi Caro und Tobi,
    das ist leider der kleine Nachteil an der eigenen Zucchiniernte – sie werden alle fast zur selben Zeit reif. Aber zum Glück kann man sie so vielfältig zubereiten, so dass die Gerichte nicht langweilig werden.
    LG Melli

    • Hallo Melli
      Da stimmen wir dir absolut zu. Die Zucchini ist wirklich vielfältig verwendbar.
      Bunte Grüsse aus dem foodwerk.ch
      Caro & Tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.