Mafaldine Primavera (Frühlings-Pasta)

Mafal… was? Bei Mafaldine handelt es sich um eine Pasta Sorte die an eine lange breite Nudel erinnert die an den Seitenrändern gekräuselt ist. Sie wurde nach der Prinzessin Mafalda von Savoyen benannt. Und genau diese Pasta Sorte passt hervorragend zu unserem frühlingshaften Rezept. Natürlich ist es euch überlassen eine andere Pasta Sorte zu wählen, jedoch bringen Mafaldine garantiert Abwechslung auf den Menüplan.

Wir haben hierzu Mangold, die auch Krautstiel genannt werden und jungen Blattspinat genommen und ihn mit einem würzigen Pesto Rosso ergänzt. So habt ihr im Handumdrehen ein leckeres Teigwarengericht servierbereit. wir machen unser Pesto Rosso selbst nach diesem Rezept, das hält sich nämlich ganz schön lange im Kühlschrank. Alternativ kann man dieses natürlich auch kaufen. Jedoch ist so ein Pesto Rosso in 5 Minuten hergestellt. Falls euch Pinienkerne zu teuer sind könnt ihr diese auch super durch Mandelstifte ersetzen.


Zutaten für 4 Portionen Frühlings Pasta

350 – 400 g Mafaldine

1 EL Olivenöl

1/2 St. Zwiebel

250 g Krautstiel / Mangold

100 g Jungspinat (Blattspinat)

4 EL Pinienkerne

4 EL Pesto Rosso


Das Pesto Rosso gemäss Rezept herstellen (oder Gekauftes verwenden).  Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Krautstiel gründlich waschen, das Blattgrün grob entfernen. Nun die Stiele sowie auch das Blattgrün der Krautstiele in Streifen schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Zugabe von Öl hellbraun rösten. 

Die Pasta in reichlich Salzwasser kochen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die gehackten Zwiebeln darin anbraten. Die geschnitten Krautstiele beigeben und kurz mitdünsten. Vom Pastawasser ca. 200 ml dazu geben und die Krautstiele weichkochen. Evtl mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Das Pesto dazu geben verrühren und zum Schluss die al dente gekochten Mafaldine untermischen. Anrichten und mit den angerösteten Pinienkernen bestreuen. Fertig sind die Mafaldine Primavera denn das Leben isst bunt!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: