Dorsch auf Rotweinpasta

Das Ganze hört sich schon etwas experimentell an. Ist es auch. Das Rezept haben wir schon vor längerer Zeit gesehen, wobei besser gesagt das Bild dazu. Irgendwie hat sich das Ganze bei uns im Gedächtnis festgesetzt, und es sogar auf unserer To-do-Liste geschafft.

Tobi geniesst sehr gerne einen guten Tropfen Rotwein. Zu einem tollen Essen den passenden Wein, ist schon eine spannende Geschichte. Das ganze mit Fisch kombiniert, eher speziell und für die meisten nicht denkbar. Zu Fisch gehört doch eher Weisswein. Früher war dies der “Normalfall”. Heutzutage wird dies des öfteren kombiniert und stellt auch kein “Verbrechen” mehr dar.

Die italienische Küche hat doch einiges zu bieten. Von den klassischen Gerichten bis hin zu den etwas unbekannteren. Die Rotweinpasta wird oft mit Speck, Zwiebeln, Knoblauch, Oliven und vielen verschiedenen Kräutern und Fenchelsamen zubereitet. Zu der starken Pasta passt eher etwas Gebratenes, doch die gegensätzliche Kombination macht dieses Gericht umso spannender.

 


Zutaten

 

Dorschfilet

1 Limette

Olivenöl

Pfeffer, weiss

Gemüsebrühe oder Fischfond

Dill

etwas Karotten und Sellerie in Scheibchen

etwas Zitronen Schale

Salz, Pfeffer

1 Knoblauchzehe fein gehackt

1 Zwiebel fein gehackt

Pasta nach Wahl

Rotwein

Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Thymian

1 dl Voll- oder Halbrahm

Limettenfilet und etwas Limettenzesten

 


Das Dorschfilet mit Küchenpapier gut trocknen. Ein Stück Klarsichtfolie auf die Arbeitsfläche legen. Mit Olivenöl bepinseln, Limettenabrieb und weisser Pfeffer darüber verteilen. Das Dorschfilet auf die Klarsichtfolie legen und mit einigen Spritzern Limettensaft beträufeln. Nun das ganze in die Klarsichtfolie einrollen und zu einem Bonbon drehen. Die Enden am besten mit Küchenschnur zubinden und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Brühe oder den Fischfond zum kochen bringen und die Gemüsescheibchen, Zitronenschale sowie den Dill hineingeben. Bei der Zitronenschale darauf achten, dass ihr nur das Gelbe erwischt, sonst kann es bitter werden. Die Hitze sofort auf die Hälfte reduzieren und zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit etwas Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und den Knoblauch sowie die Zwiebeln darin dünsten. Die Pasta hinzufügen und mit Rotwein ablöschen und soweit auffüllen, bis die Pasta knapp bedeckt sind. Nun das Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer hinzufügen und zum kochen bringen. Die Pasta im Rotwein bissfest kochen. Jetzt könnt ihr den Dorsch mit der Klarsichtfolie in die Brühe oder den Fischfond geben und diesen für 10-15 Minuten bei ca. 80°C pochieren ( ziehen lassen).

Den Fisch nach ca. 10-15 Minuten aus der Brühe nehmen und warm stellen. ca. 1 dl Brühe mit dem Rahm zum kochen bringen und die Limettenfilet sowie die Zesten hinzufügen. Hier könnt ihr die Säure mit der Menge an Limettenfilet selber bestimmen. Mit einem Stabmixer die Sauce schaumig aufmixen.

Die Pasta auf einem Teller anrichten und das Dorschfilet darauf setzen. Mit der Limettensahne übergiessen.

Wir haben für das Rezept Spaghettis verwendet. Es funktioniert aber auch mit eurer Lieblingspasta. Als Rotwein musste ein Le Difese daran glauben. Hier könnt ihr auch euren Lieblingswein einsetzen.  Probiert das ganze auch mit Weisswein oder anderen Fischen aus, denn das Leben isst bunt!


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen