Hausgemachte Nachos mit Käsesauce wie im Kino

Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblogSchon lange stand auf unserer to do Liste Nachos selber machen. Im Netz wird man ja fündig für so Vieles. Aaaaber, das was wir suchten fanden wir nicht. Entweder wurden die Nachos mit fixfertigen Tortillas gemacht was uns definitiv nicht genug hausgemacht dünkt, oder sie sind sooooo aufwändig oder werden gar frittiert. Nein, frittieren wollen wir auch nicht. Auch wollen wir sie nicht so kompliziert herstellen wie viele Rezepte es sind. Das entspricht einfach nicht unserer foodwerk.ch Philosophie. Also blieb uns nichts anderes übrig als ein eigenes Rezept zu kreieren. Das schoben wir nun also schon eine ganze Weile vor uns her, und trotzdem lies es uns keine Ruhe.

Die Hauptzutat der Nachos besteht aus Maismehl, da es dies nicht überall zu kaufen gibt haben wir dieses online bestellt in bester einheimischer Bioqualität. Mmmmhhhh… schon jetzt läuft uns das Wasser im Munde zusammen wenn wir daran denken das wir daraus auch leckere Maisbrötchen herstellen können. Nun jedoch zuerst zum Nacho Rezept, zu dem wir eine ähnliche Käsesauce wie im Kino dazu kreiert haben. Die Nachos sowie auch die Käsesauce lassen sich gut vorbereiten. Allerdings müsst ihr die Sauce vor dem Servieren nochmals kurz erwärmen, was prima in der Mikrowelle aber natürlich auch einfach auf dem Herd funktioniert. So steht einem gemütlichen Homekinoabend nichts mehr im Wege. Film ab:


Zutaten

Für die NachosRezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

170 g Maismehl

100 g Dinkelmehl, hell

150 ml warmes Wasser

25 g Olivenöl

1/2 TL Paprikapulver, edelsüss

1/2 TL Curry, mild

etwas Kräutermeersalz

 

zum bestreichen:

2 EL Olivenöl

etwas Paprika- und Currypulver

SalzRezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

 

Käsesauce:

160 g Scheibenkäse (für Toast)

80 ml Milch

40 ml Sahne

ca. 2 TL Harissa Paste, je nach Schärfe

1/2 – 1 TL Paprikapulver, edelsüss

1-2 EL Weissweinessig, je nach Geschmack

1/2 TL Senf


Für die Nachos alle Zutaten vermischen und zusammen zu einem Teig vermengen. Falls der Teig noch zu klebrig ist, etwas mehr Dinkelmehl hinzufügen. Den Teig zudecken und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach den Teig in 2 Teile schneiden und zwischen 2 Backpapierbögen so dünn wie möglich ausrollen. Wir haben beide Teighälfte je auf die Backblechgrösse ausgerollt. So war der Teig schön dünn. Diesen nun bei 220°C bei Umluft für 5 Minuten backen. Den Teig aus dem Ofen nehmen und mit dem Gewürz-Olivenöl bepinseln. Mit einem Pizzaschneider den Teig in Quadrate schneiden und diese dann diagonal nochmals teilen. So entsteht die typische Form der Nachos. Die Nachos nochmals für weitere 8-10 Minuten backen. Mit der zweiten Teighälfte nochmals das ganze wiederholen. Die noch heissen Nachos in eine Schüssel geben, mit dem wenig übrig gebliebenen Gewürz Öl bepinseln (dies muss nicht genau sein) und mit etwas Paprika-, Currypulver und etwas Salz würzen und vermischen und auskühlen lassen. Bereits habt ihr fertige Nachos.

Für die Käsesauce die Milch mit der Sahne aufkochen, den Scheibenkäse hinzugeben und unter rühren schmelzen lassen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und unterrühren und gegebenen Falls nach eurem Gusto abschmecken. Schon kann euer Kinoabend starten, denn das Leben isst bunt!

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Biofarm entstanden.

 

nachos. kaesesauce wie im Kino, kaesesauce, tex mex, kino, maismehl, biofarm, Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

 

 

Rezept, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, foodblogs, familyblog

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: