Vogelheu

Bei diesem alten Rezept werden Kindheitserinnerungen wach. Wer kennt es nicht? Die Rede ist vom “Vogelheu”. Eine perfekte Verwertung von altem Brot . Gut, günstig und obendrein noch schnell gemacht. Auch heute noch gibt es bei mir des Öfteren dieses traditionelle Schweizer Gericht. Es ist sehr wandelbar, daher auch nie langweilig.

Die meisten unter uns kennen dieses Gericht als süsses Nachtessen, etwas Zimt und Zucker darüber evtl. noch ein par gedünstete Apfelschnitze und das Wasser läuft einem schon im Mund zusammen. Wir machen es etwas anders. Das ganze Rezept mal salzig. Das Resultat seht ihr hier.


Zutaten:

 150g Brotwürfel

2 Eier

1 EL Milch

Schnittlauch

Salz & Pfeffer

Muskatnuss

Butter oder Olivenöl zum braten

( Rohschinken optional)


Das Brot in Würfel schneiden und in Butter golden rösten. In der Zwischenzeit die Eier mit der Milch und den Gewürzen vermischen. Sobald ihr den Röstgrad eures Brotes erreicht habt, gebt ihr die Eimischung hinzu. Solange weiter braten und umrühren, bis das  Ei gestockt ist. Nun den Rohschinken in Streifen schneiden und zusammen mit dem Schnittlauch bestreuen und geniessen.

Den Rohschinken könnt ihr durch alles Mögliche ersetzen. Zum Beispiel Speckwürfel, Rauchlachs, Schinken, Käse, Gemüsewürfel etc… der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt, denn das Leben isst bunt!


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: