Rote Linsensuppe (◄ vegan) mit Köttbullar

linsen, hackfleisch, suppe mit linsen, linsensuppe, koettbullar, schweden, schwedische suppe, norden, tradition, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblogVälkommen zu einem neuen Rezept bei uns. Dieses mal ist es ein schwedisch angehauchtes Suppenrezept. Eine der traditionellen Suppen in Schweden ist die Gelberbsensuppe mit geröstetem Schweinebauch. Diese Suppe wird wird dort traditionellerweise an einem Donnerstag serviert. Das soll euch natürlich nicht abhalten, diese leckere Suppe auch an einem anderen Wochentag zu geniessen. Wir haben uns bei dieser Suppe jedoch für rote Linsen entschieden anstelle von Gelberbsen, da wir diese nicht einweichen müssen und eine kurze Kochzeit haben. Auch haben wir den Schweinebauch durch Köttbullar ersetzt, da unsere Tochter dies einfach lieber mag. Desshalb gibt es heute also also ein Rezept für eine leckere Linsensuppe.

Gekocht schmecken diese rote Linsen den Gelberbsen sehr ähnlich, und auch die Farbe der Linsen wird eher gelblich beim kochen. Wir haben gleich einen grossen Topf an Suppe gekocht und sie dann Portionenweise eingefroren. Mit einem praktischen To go Behälter ist es auch möglich die Suppe am nächsten Tag mit zur Arbeit zu nehmen, was vor allem für Tobi ein Thema ist.  Zusammen mit etwas Knäckebrot und einem Apfel ist dies nämlich ein gesundes vollwertiges Mittagessen. Würde man die Köttbullar weglassen, dann wäre die Suppe sogar vegan.


 

Linsensuppe Zutaten für ca. 6 Personen:

2 mittlere Karottenlinsen, hackfleisch, suppe mit linsen, linsensuppe, koettbullar, schweden, schwedische suppe, norden, tradition, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog

60 g Stangensellerie

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

600 g rote Linsen

2 Liter Wasser

Gemüsebouillon Paste oder Pulver

Majoran, Oregano, Thymian (Wenn vorhanden frisch)

Salz, Pfeffer

 

Für die Köttbullar

500 g Rindshackfleisch

1 Ei

Halber Bund Petersilie, gehackt

1 Zwiebel, gehackt

70 g Paniermehl

Gewürze nach Belieben

Öl zum braten

 


Für die Suppe die Karotten schälen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls schälen und grob schneiden. Den Stangensellerie gut waschen und zerkleinern. Im Suppentopf das Olivenöl erhitzen und das Gemüse bis auf die Linsen darin andünsten. Die Linsen dazugeben und mit dem Wasser ablöschen. Falls vorhanden frischen Majoran, Oregano und Thymian hinzufügen (jeweils die Blätter von einem Zweig), ansonsten etwas getrocknete Kräuter an dieser Stelle hinzufügen. Die Suppe nun ca. 20 Minuten kochen lassen und danach die Bouillonpaste oder das Pulver gemäss Packungsbeschrieb hinzufügen (Wir geben die Bouillonpaste zum Schluss hinzu, damit sich die Kochzeit der Linsen durch das Salz nicht verlängert). Die Suppe kurz aufkochen lassen und gut pürieren. Mit Gewürzen eurer Wahl abschmecken.

linsen, hackfleisch, suppe mit linsen, linsensuppe, koettbullar, schweden, schwedische suppe, norden, tradition, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog

Während die Suppe am köcheln ist, bereiten wir die Köttbullar zu. Dazu alle Zutaten richtig gut vermengen. Wir haben dies in unserer Küchenmaschine gemacht, geht natürlich auch prima von Hand. Kleine Kugeln daraus formen und bei mittlerer Hitze mit wenig Öl braten.

Nun ist bereits alles fertig gekocht und bereit zum Anrichten. Wir wünschen „god aptit“, denn das Leben isst bunt!

linsen, hackfleisch, suppe mit linsen, linsensuppe, koettbullar, schweden, schwedische suppe, norden, tradition, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood, schweizer foodblog, luzern, kochanleitung, foodies, foodporn, rezept ideen, menuevorschlaege, menueplan, vorspeise, hauptgang, dessert, familyblog

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Responses to “Rote Linsensuppe (◄ vegan) mit Köttbullar

  • Waltraud Goslowsky
    7 Monaten ago

    Geniale Idee mit den Linsen. Dazu schnell gemacht und durch die gesondert gebratenen Hackfleischbällchen muss man nicht für Veganer und Fleischliebhaber extra was kochen. Bin auch noch nie auf die Idee gekommen, das Bouillonzeug erst zum Schluss dazuzugeben. Von Fachleuten kann man immer was lernen, gerade auch bei so “einfacher Hausmannskost”. Vielen Dank!

    • Danke für dein tolles Feedback. Stimmt, wirklich praktisch wenn man Veganer am Tisch hat oder auch Kinder. Unsere isst dann die Hackbällchen mit Brot wie Hamburger.
      Bunte Grüsse von uns!

Kommentar verfassen