Quarkbällchen ohne frittieren im Cake pop maker

quark, magerquark, zitrone, fasching, fasnacht, fettarm, gebaeck, cake pop, cakepop maker, teig, quarkbaellchen, zimt, zucker, puderzucker, karneval, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafoodMit einem Happ’s sind sie im Mund. So klein, fluffig und lecker dass man ihnen unmöglich wiederstehen kann. Die Rede ist von den süssen Quarkbällchen, die so manch einer von euch auch so heiss und innig liebt wie wir. Doch schon vor Jahren, haben wir unsere Fritteuse ins Asyl geschickt. Das heisst nicht, dass wir gar nie etwas frittiertes essen, dazu gehen wir in ein Restaurant oder kaufen es in einer Bäckerei. Das meiste Fasching Gebäck wird ja schwimmend im Fett gebacken, da dies auf lange Traditionen zurück zu führen ist. Nicht jeder besass einen Backofen, doch ein jeder hatte einen grossen Topf zu Hause. So wurde in früheren Zeiten oft in einem grossen Topf mit Schweineschmalz frittiert. Da sich die Zeiten jedoch ändern, und immer mehr Wert auf eine gesündere Ernährung gelegt wird sind auch wir immer froh um Alternativen zur Fritteuse.

Auf die fluffigen Quarkbällchen möchten wir dennoch nicht verzichten. Deshalb werden unsere Quarkbällchen in einem Cake Pop maker zubereitet. Das reduziert den Kaloriengehalt ganz schön und so brauchen wir auch nicht ganz zu verzichten. Zugegeben, Fett ist ein Aromaträger , jedoch braucht sich diese fettärmere Variante durchaus nicht zu verstecken.


 

Zutaten für ca. 70 Bällchen:quark, magerquark, zitrone, fasching, fasnacht, fettarm, gebaeck, cake pop, cakepop maker, teig, quarkbaellchen, zimt, zucker, puderzucker, karneval, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood

370g Magerquark

3 grosse Eier (ansonsten 4)

160g Zucker

80g Butter flüssig

1 Prise Salz

2 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Backpulver

1 Zitronenabriebquark, magerquark, zitrone, fasching, fasnacht, fettarm, gebaeck, cake pop, cakepop maker, teig, quarkbaellchen, zimt, zucker, puderzucker, karneval, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood

370g Weissmehl

etwas Pflanzenöl

 

Puderzucker und Zimt zum bestreuen

 


Quark, Eier, Zucker, Salz, Butter und Vanillezucker zusammen verrühren. Zitronenabrieb dazu geben, danach das Mehl und das Backpulver hinzusieben. Alles miteinander kurz vermischen.

Den Cake pop maker vorheizen, mit etwas Pflanzenöl einpinseln (achtet darauf, dass der Pinsel hitzebeständig ist, ansonsten könnt ihr auch ein Küchenpapier verwenden). Pro Mulde einen knappen Teelöffel der Teigmasse einfüllen, den Deckel schliessen und für ca. 60-90 Sekunden backen. Die Bällchen sollten schön gebräunt sein. Prüft nach dem ersten Backdurchgang, ob die Bällchen auch im Innern durch gegart sind. Sollte dies nicht der Fall sein, verlängert einfach die Backzeit.

Den Puderzucker und Zimt nach eigenem Ermessen mischen und über die noch leicht warmen Quarkbällchen streuen. Wenn ihr lieber die typische Zuckerkruste mögt, so mischt ihr normalen Zucker mit etwas Zimt, pinselt die Bällchen mit etwas Öl ein und wendet sie noch warmen Zustand im Zimtzuckergemisch. Jetzt sind die Bällchen bereit zum geniessen, denn das Leben is(s)t bunt!

 

quark, magerquark, zitrone, fasching, fasnacht, fettarm, gebaeck, cake pop, cakepop maker, teig, quarkbaellchen, zimt, zucker, puderzucker, karneval, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood

 

quark, magerquark, zitrone, fasching, fasnacht, fettarm, gebaeck, cake pop, cakepop maker, teig, quarkbaellchen, zimt, zucker, puderzucker, karneval, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood

 

quark, magerquark, zitrone, fasching, fasnacht, fettarm, gebaeck, cake pop, cakepop maker, teig, quarkbaellchen, zimt, zucker, puderzucker, karneval, idee, einfach kochen, einfaches rezept, rezepte, schweizer foodblogs, foodwerk.ch, foodwerk, foodblog, blog, food, kochen, backen, cook, bake, swiss, swiss foodblog, foodblogger, foodie, instafood

Print Friendly, PDF & Email

7 Responses to “Quarkbällchen ohne frittieren im Cake pop maker

  • Vielen Dank für das tolle Rezept, habe es gleich mal abgespeichert. Irgendwie erinnern mich Quarkbällchen an meine Kindheit.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  • Das Rezept klingt himmlisch. Wie könnte man diese light-Quarkbällchen sonst noch machen wenn man keinen Cakepop-Maker hat? Lieben Dank für die Antwort.

    • Hallo Natalia
      Falls du eine Mini Muffinsform hast,kannst du sie auch darin backen. Sie sind echt lecker!
      Bunte Grüsse von uns!

  • Richtig lecker! Ich hatte aber Probleme, den Teig in die Mulden zu kriegen. Gibt’s da einen Trick?
    Und in meinem billigen Gerät haben die Quarkbällchen fünf Minuten gebraucht. 😉

    • Hallo Hanna
      Mit einem leicht geölten Löffel sollte es prima gehen. Herzlichen Dank für deine Rückmeldung! Bunte Grüsse von uns!

      • Hallo Hanna, ich habe den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Tülle gefüllt und ihn in die Mulden gespritzt. Da der Teig zäh ist, muss man ihn mit einem Messer abstreifen.
        Viele Grüße
        Barbara

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: