Familienessen: Hackbällchen an Schlemmersauce

Ein allzeit beliebtes Essen bei uns sind diese Hackbällchen an Schlemmersauce. Wer sie einmal gegessen hat, der weiss wieso diese Sauce Schlemmersauce heisst.

Hackfleischrezepte sind nicht nur bei euch beliebt sondern auch bei uns. Kein Wunder, es gibt wohl kein anderes Fleisch das so vielseitig einsetzbar ist wie Hackfleisch und dann noch der ganzen Familie mundet. Solche Rezepte sind daher sehr familienfreundlich. Und ausserdem schmecken selbstgemachte Saucen einfach um soooo vieles besser als gekaufte. Darum findet man im Hause foodwerk.ch keine einzige gekaufte Sauce. Und wie ihr seht, ist diese Sauce definitiv keine Hexerei.


Zutaten für 4-6 Portionen Hackbällchen

Hackbällchen:

500 g Hackfleisch (Rind)

1 Ei

50 g Paniermehl (Semmelbrösel)

1 TL Salz

1TL Senf

1 TL Paprika mild

50 ml Milch

evtl. gehackte frische Kräuter

Schlemmer Sauce:

1 EL Butter

1 Schalotte gehackt

1 Knoblauchzehe gehackt

1 EL Tomatenpüree ( Tomatenmark)

300 ml Bouillon (Brühe)

200 ml Sahne

gehackte Kräuter nach Wahl

1 TL Speisestärke & 1 EL Wasser

Abschmecken mit Gewürzen nach Wahl falls nötig.


Für die Hackbällchen alle Zutaten gut miteinander vermengen. Zu kleinen Kugeln formen und in einer beschichteten Bratpfanne mit wenig Öl ausbraten. Die Hackbällchen müssen noch nicht ganz durchgegart sein. Das Fleisch aus der Bratpfanne nehmen und beiseite legen.

In der Bratpfanne mit dem Bratensatz des Fleisches die Butter schmelzen und die Schalotten und den Knoblauch darin anbraten. Das Tomatenpüree beigeben und kurz mitrösten. Mit Bouillon ablöschen und die Sahne dazugeben. Alles gut aufkochen lassen und die Speisestärke mit dem kalten Wasser anrühren und unter rühren in die Sauce geben.

Die Sauce einmal gut aufkochen lassen und die Hackfleischbällchen mit dem evtl. entstandenen Fleischsaft in die Sauce geben und für weitere 5 Minuten kochen lassen, bis die Fleischbällchen durch sind. Mit gehackten Kräutern nach Wahl und Gewürzen abschmecken und servieren. Hierzu passt hervorragend ein Kartoffelgratin, Kartoffelpüree, Reis, oder auch Pasta denn das Leben is(s)t bunt!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: