Rosmarin Biscotti

Mögt ihr auch gerne Rosmarin? Wir finden er ist sehr vielseitig einsetzbar, und ja so pflegeleicht. Ausser dass wir ihn im Winter etwas einpacken, braucht er kaum Pflege. Dem Rosmarin sagt man eine anregende Wirkung nach und wird in der Naturheilkunde daher auch gerne zur Behandlung von niedrigem Blutdruck eingesetzt.

Auch seine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung sowie Hilfe bei Verdauungsstörungen machen ihn zu einem interessanten Gewächs.
Dieses Rezept der leckeren Biscottis lädt ein zum Verweilen mit Freunden und einem guten Glas Wein! Die lauen Sommerabende bieten ja momentan genügend Anlass dazu. Es braucht nämlich nicht immer einen besonderer Anlass zu sein . Zeit mit Freunden und Familie ist so kostbar, dass wir uns gerne dazu hinreissen lassen und es ein guter Grund ist sich Zeit zu nehmen. Wer nicht gerne Rosmarin mag (gibt es das überhaupt? Wir lieben ihn!!) Der kann dieses Biscotti auch mit anderen Kräutern aromatisieren.


Zutaten für ca. 30 Stück

 

200g Mehl

1 TL Backpulver

80g kalte Butterwürfel

2 EL Parmesan gerieben

1 Msp Kurkuma

1/4 TL Salz

1 Eigelb

2 TL Rosmarin, fein gehackt (plus evtl. Rosmarinnadeln zur Deko)

2 EL kaltes Wasser

3 EL Milch



Mehl, Backpulver, Salz. Kurkuma, Rosmarin und Parmesan in eine Schüssel geben und gut vermengen. Nun die Butterwürfel, das Eigelb und das Wasser hinzufügen und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf eine Klarsichtfolie geben, schon etwas rechteckig und flach drücken, gut einpacken und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig auf Backpapier und etwas Mehl ca. 5mm dick auswallen. In gewünschte Form schneiden und auf ein Backblech geben. Evtl müsst ihr den geschnittenen Teig samt Backpaier in den Kühlschrank geben, da bei mir der Teig sehr weich und fast nicht mehr umschichtbar war. Kann sein, dass es an der Hitze von knappen 34°C gelegen hat;-). Mit der Gabel einstechen, mit Milch bepinseln und nach Belieben mit den Rosmrinnadeln garnieren. Während ca. 12 Minuten im Ofen backen und gut auskühlen lassen. Wir haben gelesen, dass diese Biscotti ca. 2-6 Wochen gut verschlossen in einer Keksdose haltbar sind. Dieses tolle Rezept haben wir auf der Seite www.geniesserle.wordpress.com gefunden. Die liebe Britta hat viele tolle Rezepte auf ihrer Seite und freut sich auf einen Besuch von euch. Auch bei Facebook hat sie eine tolle Seite. Ihr findet sie unter dem Namen Back.Koch.Jenuss, denn das Leben isst bunt!


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: