Lachsrose mit Mango

Lachs gehört heute zu den am meisten geschätzten Speisefischen. Er ist reich an Omega-3-Fettsäuren und kann roh, gekocht, gebraten und geräuchert verzehrt werden. Die schöne Färbung des Fleisches hat uns inspiriert, eine zu dem edlen Fisch passende Rose zu kreieren. Passend zum jetzigen Grillwetter, haben wir das Rezept mit einer fruchtigen Note ergänzt.

Die Zusammensetzung aus süss, sauer, salzig, fruchtig und einer leichten Schärfe, bietet spannende Geschmacksmomente im Mund. Es hat bei unseren Gästen für viele Ahhhh’s und Ohhh’s gesorgt. Das Rezept mussten wir an diesem Abend mehr als einmal erläutern. Nun haben wir uns an die Arbeit gemacht und das Rezept für euch aufgeschrieben, damit auch ihr bei euren Gästen auftrumpfen könnt. Das praktische an diesem Rezept ist, dass es auf dem Grill, im Backofen sowie in der Bratpfanne zubereitet werden kann. Also ein Rezept für Jedermann.


Zutaten

 

500g Lachs

1 Mango

1 Zitrone ganz abgerieben

1 Limettenabrieb und Saft

2 EL brauner Zucker

3 EL Sesamöl

1 EL Olivenöl

1 cm Stück Ingwer

1 Knoblauchzehe

1 St Chili

4 EL Sojasauce

Pfeffer


Zucker mit Limettensaft und Limettenabrieb verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschliessend die Zitronenschale, Sesamöl, Olivenöl, Ingwer fein gerieben, Knoblauch gehackt, Sojasauce und die gehackte Chilischote hinzufügen. Die Marinade nun für ca. 15 Minuten ziehen lassen. Die Mango schälen, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch in feine Streifen schneiden. Den Lachs in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Lachs- und Mangostreifen zusammen zu einer Rose einrollen. Das ganze fixiert ihr am besten mit einem Holzspiess, damit es beim Grillieren nicht auseinander fällt. Die Rosen nun mit der Marinade übergiessen und für mindestens 1 h marinieren lassen. Die Lachsrosen können auch schon einen Tag im voraus hergestellt werden. So können sie über Nacht in der Marinade im Kühlschrank ziehen. Es kann sein, dass sich der Lachs in der Marinade etwas verfärbt. Dies beeinträchtigt den Geschmack des Lachs in keinster Weise. Zum Grillieren habe ich die Lachsrosen in eine Aluschale gegeben, damit nichts auf dem Rost kleben bleibt.

Die Lachsrosen sind  ein ganz neues Geschmackserlebnis. Die süsse der Mango harmoniert mit dem leicht scharf/sauren der Marinade und dem Lachs. Probiert diesen leckeren Lachs unbedingt einmal aus, denn das Leben isst bunt!


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen