Kürbis Dip

Die Kürbis Zeit ist ja noch voll im Gange, daher zeigen wir euch heute ein familientaugliches Kürbisrezept. Es muss nicht immer etwas Spezielles sein, manchmal reicht ein leckerer Dip um die ganze Familie glücklich zu machen.

Mit dem Hokkaido Kürbis, den man nicht zu schälen braucht, geht dies ganz fix.

Obwohl wir alle denken, das wir den Kürbis kennen, hält er für uns so manche Überraschung bereit.

Habt ihr eigentlich gewusst, dass Kürbisse zu den grössten Früchten des Pflanzenreichs gehören? Und habt ihr gewusst, dass der Kürbis den Beeren zuzuordnen und somit die dicksten Beeren der Welt sind? Und habt ihr gewusst, dass der Wassergehalt eines Kürbisses stolze 90-95% beträgt?

Bei uns gab es den leckeren Kürbisdip mit hausgemachte Ofenpommes und einem knackigen Salat. Passt aber auch hervorragend zu Gschwellti (Pellkartoffeln), Gemüsedip oder auch zu Crackern.


Zutaten

 

1 EL Olivenöl

180g Kürbis gewürfelt

300g Frischkäse nature

1 Knoblauchzehe

1 dl Wasser

1 EL Curry

wenig Rosmarin

Salz, Pfeffer,

 

 


Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kürbiswürfel, Rosmarin und den Knoblauch hinzufügen. Das Ganze unter ständigem rühren andünsten, mit Curry bestäuben und mit Wasser ablöschen. Mit geschlossenem Deckel den Kürbis weich garen lassen. In den meisten Fällen reichen ca. 10 Minuten aus, bis der Kürbis sehr weich ist. Die Kochzeit kann aber je nach Würfelgrösse variieren. Falls die Flüssigkeit noch nicht ganz verdunstet ist, einfach den Deckel abheben und die Flüssigkeit verdunsten lassen.

Den Rosmarin entfernen und anschliessend den Kürbis mit einem Stabmixer fein pürieren. Das Kürbispürée nun abkühlen lassen. In einer Schüssel den Frischkäse geschmeidig rühren, die kühle Kürbismasse unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Dip für mindestens 2 Stunden kühl stellen, damit sich das ganze Aroma entfalten kann. Im Kühlschrank ist der Dip einige Tage haltbar. Auch als Brotaufstrich, ist der aromatische Kürbis Dip hervorragend geeignet..

Ein herbstlicher Dip, der auch Kinderherzen höher schlagen lässt, denn das Leben isst bunt!


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen