Holunder-Erdbeergelee

Holunder, erdbeeren, gelee, foodwerk.chDie Holundersträuche blühen dieses Jahr besonders prächtig. Mit ihren wunderschönen, zarten weissen Blütendolden verströmen sie einen süssen betörenden Duft. Als wir das Angebot bekamen in Helenes Garten Holunderblüten zu holen, mussten wir nicht lange überlegen. Die einzige Schwierigkeit bereitete die Wetterprognose. Bei uns in der Schweiz ist es momentan echt zum Heulen mit dem Wetter! Längere sonnige Abschnitte sind weiterhin nicht in Sicht. Natürlich könnte man auch im Regen Holunderblüten schneiden, doch die wären weniger Geschmacksintensiv, da der Regen den Blütenstaub auswäscht. Und genau dieser, gibt zusammen mit der winzig kleinen Blüte den Geschmack. Die geschnittenen Blüten verströmten einen betörenden Duft durchs ganze Haus!

Mit Holunderblütensirup möchten wir euch verschonen, den gibt es zu Tausenden im Netz. Holunderblüten-Erdbbeergelee Rezepte hingegen, findet man nur sehr wenige. Daher gibt es heute diese leckere Kombination aus Holunderblüten und Erdbeeren in Geleeform. Das Gute daran ist, dieses Rezept funktioniert ganz ohne Entsafter. Bei uns wird nun also der Vorrat von Marmelade aufgestockt.

Unsere treuen Leser wissen ja mittlerweile, dass wir Geschenke aus der Küche lieben. Bei vier Gläsern haben wir noch etwas Blattgoldstücke zugefügt. Wieder Erwarten, sind diese jedoch trotz häufigem unterrühren immer wieder an die Oberfläche zurück gekehrt. Naja, Versuch gescheitert! Sieht trotzdem lecker aus.


Zutaten:

20 Holunderblütendolden

1 l WasserHolunder, erdbeeren, gelee, foodwerk.ch

1 Zitrone ausgepresst

 

500g Erdbeeren

2 EL Zucker

100ml Wasser

12g Zitronensäure

600g Zucker

60g Apfelpektin (Unigel)


Die Holunderdolden von den evtl. noch vorhandenen Blättern befreien, gut kontrollieren und allenfalls von Ungeziefer befreien. Diese dann mit dem Stil nach oben in eine Schüssel geben und mit Wasser und dem Saft einer Zitrone übergiessen. Zugedeckt für ca. 24h im Kühlschrank ziehen lassen. Am Nächsten Tag nun also das Holunderwasser durch ein feines Sieb oder Mulltuch giessen. Die Erdbeeren waschen, vierteln und in einen Topf geben und mit den 2 EL Zucker bestreuen. Die Erdbeeren nun ca. 30 Minuten ziehen lassen. Nach den 30 Minuten die 100ml Wasser dazugeben und das Ganze ca. 4 Minuten aufkochen lassen. Die Erdbeeren nun ebenfalls durch ein feines Sieb oder ein Mulltuch giessen und den Saft auffangen. Wir haben die Erdbeeren nur ganz leicht ausgedrückt, da sonst der Gelee trüb werden würde. Den Erdbeersaft und das Holunderwasser zusammen mit dem Zucker, der Zitronensäure und dem Apfelpektin aufkochen lassen und ca. 2-3 Minuten richtig sprudelnd kochen. Nun den Gelee in saubere und heiss ausgespülte Gläser abfüllen und sofort verschliessen. In ein Küchentuch gewickelt den Gelee vollständig abkühlen lassen.

Die gekochten Erdbeeren die im Sieb übrig geblieben sind, haben wir püriert und unter unser Frühstücksjoghurt gemischt. Wäre ja schade um die süssen Früchtchen.

Die Mischung aus Holunderblüten und Erdbeeren hat eine tolle, wirklich intensive Farbe ergeben. Schon wieder ist ein Geschenk aus unserer Küche entsprungen, denn das Leben isst bunt!

Holunder, erdbeeren, gelee, foodwerk.ch

 

Holunder, erdbeeren, gelee, foodwerk.ch

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: