Go Back
+ servings
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Kürbisschupfnudeln mit Haselnüssen

Hausgemachte Schupfnudeln mit Kürbis und Haselnüssen
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Schweiz
Keyword: Haselnüsse, Kürbis
Portionen: 4 Portionen
Autor: Caro & Tobi

Zutaten

  • 450 g Kartoffeln mehlig kochend geschält
  • 250 g Kürbis
  • 1 Stk Ei
  • 1 Stk Eigelb
  • 170 g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Haselnüsse
  • Schnittlauch
  • wenig Kürbiswürfel klein

Anleitungen

  • Den Kürbis und die Kartoffeln in Würfel schneiden und in Salzwasser weich kochen
  • Die Kartoffeln und den Kürbis abgiessen und gut ausdampfen lassen. Mit einem Passe vite (Flotte Lotte) oder einem Kartoffelstampfer zu Püree verabeiten.
  • Das Püree leicht auskühlen lassen und das Ei, Eigelb und das Mehl dazumischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und vollständig im Kühlschrank erkalten lassen.
  • Auf die Arbeitsplatte zünftig Mehl geben und die Masse zu Würsten rollen. In Stücke schneiden und mit Hilfe des Mehls kleine Schupfnudeln formen.
  • Die Schupfnudeln vor zu im Salzwasser kochen. Sobald sie an der Oberfläche erscheinen sind sie gar. (Falls ihr sie nicht sofort kochen könnt bitte sehr gut mehlen, da sie sonst kleben)
  • In einer Pfanne die gehobelten Haselnüsse ohne Zugabe von Öl etwas anrösten. Dann das Olivenöl hinzufügen und die Schupfnudeln kurz darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

Wir haben die Schupfnudeln mit etwas Schnittlauch und gebratenen Kürbiswürfeln bestreut und mit frischer Kresse getoppt. Dazu frisch geriebenen Reibkäse servieren, denn das Leben is(s)t bunt!