Go Back
+ servings
Rezept drucken
5 von 5 Bewertungen

Linsenbällchen an Currysauce (vegan)

Linsenbällchen sind einfach zu machen und liefern uns einiges an Proteinen.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Schweiz
Keyword: Currysauce, Linsen, vegan
Portionen: 4 Personen
Autor: Caro & Tobi

Zutaten

  • 200 g rote Linsen roh
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Schalotte fein gehackt
  • 1-2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenpüree (Tomatenmark)
  • 1 EL Currypulver
  • evtl. wenig Kreuzkümmel
  • 1 EL Sojasauce
  • etwas frische Küchenkräuter gehackt
  • 3/4 TL Salz
  • 5 EL Paniermehl (Semmelbrösel)

Sauce

  • 1-2 EL Pflanzen oder Kokosöl
  • 1 kleine Zwiebel gehackt oder in Streifen geschnitten
  • 1/2 Stk Peperoni rot (Paprika)
  • 1-2 Stk Karotten
  • 100 ml Gemüsebouillon (Gemüsebrühe)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 2 EL Currypulver mild
  • Salz und Pfeffer, evtl. Chili

Anleitungen

  • Für die Linsenbällchen die Linsen in Wasser ca. 10 Minuten weich kochen und danach in einem feinen Abtropfsieb abgiessen. (Unsere linsen sind etwas zerfallen, brauchte daher etwas länger zum abtropfen).
  • Zu den gut abgetropften und leicht abgekühlten Linsen die restlichen Zutaten hinzufügen und gut miteinander vermischen oder gar verkneten. es sollte eine homogene, formbare Masse entstehen. Ansonsten nochmals etwas Paniermehl (Semmelbrösel) hinzufügen.
  • Diese Masse könnt ihr gut auch schon am Vortag zubereiten. Sie ist so mehrere Tage im Kühlschrank haltbar.
  • Aus der Masse baumnussgrosse Kugeln formen. Dies gelingt am besten wenn ihr sie in die Handinnenfläche legt und einmal mit der faust zusammenpresst und dann rund rollt mit beiden Händen.
  • Die Bällchen nun in einer beschichteten Bratpfanne mit etwas Öl rundherum anbraten. Beim wenden müsst ihr vorsichtig sein dass euch die Bällchen nicht kaputt gehen. Haben sie mit einem Esslöffel gewendet, das ging super! Die Bällchen nun aus der Bratpfanne nehmen und auf einen Teller legen. es geht weiters mit der Sauce.

Sauce

  • In der gleichen Bratpfanne wie ihr die Bällchen gebraten habt etwas Öl erhitzen und den Knoblauch und die Gemüsestreifen anbraten.
  • Mit dem Curryulver bestreuen und Bouillon und der Kokosmilch ablöschen. Kurz aufkochen lassen die gehackten Kräuter zugeben und allenfalls mit Salz/ Pfeffer und wenn ihr mögt Chili abschmecken.
  • Die Linsenbällchen in die Sauce setzen und mit der Beilage nach Wahl servieren. in unserem Falle war dies Jasminreis.

Notizen

Die Sauce könnt ihr ergänzen mit Blattspinat oder eurem Gemüse nach Wahl, denn das Leben is(s)t bunt!