Go Back
+ servings
Pierogi mit Raclettesuisse auf rot kariertem Tuch
Rezept drucken
5 von 5 Bewertungen

Pierogi Schweizer Art

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Polen, Schweiz
Keyword: Pierogi, Raclettekäse
Portionen: 4
Autor: Caro & Tobi

Zutaten

Teig

  • 525 g Mehl
  • 90 ml warme Milch
  • 40 g geschmolzene Butter
  • 190 g Wasser
  • 1 TL Salz

Füllung

  • ca. 300 g gekochte Kartoffeln vom Vortag
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 250 g Raclettekäse (Raclette Suisse)
  • 1 EL Weisswein (kann auch weggelassen werden)
  • 180 g Creme fraiche oder saurer Halbrahm
  • Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Fertigstellung

  • wenig zerlassene Butter
  • gehackte Kräuter nach Wahl
  • 4 EL Creme fraiche

Anleitungen

Teig

  • Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Eine halbe Stunde ruhen lassen (dadurch wird er schön zart und gut ausrollbar)

Füllung

  • Kartoffeln schälen und mit der Röstiraffel (Reibe) raffeln.
  • Den Raclette Käse in kleine Würfel schneiden und zu den Kartoffeln geben.
  • Das Creme fraiche oder Alternativ den sauren Halbrahm zu den Kartoffeln geben. Die restlichen Zutaten ebenfalls beigeben, mischen und abschmecken.

Fertig stellen der Pierogi

  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen. Ca. 10cm Durchmesser Kreise ausstechen. (Die Grösse kann je nach eurem Geschmack und Ausstechtool variieren. Es eignet sich auch gut ein Glas zum ausstechen.)
  • Ca.1 Löffel Füllung auf die eine Hälfte des Teiges geben. Die Ränder leicht mit Wasser befeuchten und den Teig zu einem Halbkreis zusammenklappen und gut zudrücken. Das funktioniert sehr gut mit einer Gabel. So fortfahren bis der Teig und die Füllung aufgebraucht sind.
  • Die Pierogi in leicht siedendem Salzwasser ca. 3-5 Minuten garen. Nun entweder nur kurz im Butter schwenken und mit gehackten Kräutern bestreuen, oder in zerlassener Butter kurz auf mittlerer Stufe anbraten.

Notizen

Pierogi Schweizer Art mit Raclette Käse