Go Back
Rezept drucken
4.84 von 6 Bewertungen

Salée au Sucre (Rahmfladen)

Die Waadtländer Spezialität
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Schweiz, Waadt
Keyword: backen, Hefeteig
Autor: Caro & Tobi

Equipment

  • Wähenblech 30 cm Durchmesser (Oder Springform)

Zutaten

Teig

  • 250 g Mehl
  • 25 g Butter weich
  • 150 ml Milch Raumtemperatur
  • 15 g Hefe frisch
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Belag

  • 2 EL Mehl
  • 4 EL Zucker
  • 300 ml Rahm (Sahne)

Anleitungen

  • Die Hefe in der Milch auflösen. Zu den restlichen Zutaten für den Teig hinzumischen und kneten bis ein glatter Teig entstanden ist.
  • Den Teig zugedeckt für ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
  • Den Teig ausrollen und in eine mit Backpapier ausgelegte Wähenblech 30 cm Durchmesser (Alternativ Springform) legen und einen möglichst dünnen Rand formen (siehe Video).
  • Das Mehl mit 2 EL Zucker (den Rest des Zuckers benötigen wir später) vermengen und über den Boden des Teigs streuen. 150 ml Rahm (den Rest des Rahms benötigen wir später) und den Rest des Zuckers verrühren und über den Teig giessen.
  • In der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Backofens bei Ober-Unterhitze für 15 Minuten backen.
  • Mit dem übrigen Rahm begiessen und nochmals für 15 Minuten backen. Falls der Rahm noch sehr flüssig sein sollte einfach die Form etwas bewegen dass der Guss sich gut verteilen kann (er darf auch über den Rand laufen). Der Guss verfestigt sich nach dem Abkühlen noch ein wenig.
  • Den Kuchen in der Form leicht auskühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter geben bis die Salée ganz ausgekühlt ist.

Notizen

Der Kuchen schmeckt am besten am Tag des Zubereitens. Falls ihr den Kuchen erst am Folgetag oder später essen möchtet, würden wir euch empfehlen sobald er Kuchen ausgekühlt ist, diesen einzufrieren. Er ist innerhalb einer Stunde aufgetaut.
ACHTUNG: Der Kuchen ist so lecker der kann wirklich süchtig machen!
Das Rezept stammt von der Seite https://www.vaud-terroirs.ch und ist in Zusammenarbeit mit Waadt Tourismus bei uns umgesetzt worden.