no bake cheese cake, mandarinen, gaeste, verwoehnen, rezept, einfaches rezept, easy recipe, festtage, weihnachten, schoko deko, schokoladen dekoration, schoko sterne, mit gelatine arbeiten, schritt fuer schritt anleitung, foodwerk.ch, blog, foodblog, schweizer foodblog, schweizer foodblogs,
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Mandarinen no bake cheese cake

No bake Quarktorte mit Mandarinen
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Kühlzeit5 Stdn.
Arbeitszeit5 Stdn. 40 Min.
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Schweiz
Keyword: cheese cake, Mandarinen, no bake
Portionen: 12 Stück
Autor: Caro & Tobi

Equipment

Zutaten

  • 200 g Butterkekse
  • 1-2 TL Zimt gemahlen
  • 100 g Butter
  • 250 ml Sahne Rahm
  • 300 g Mandarinenjogurt
  • 220 g Frischkäse nature
  • 100 g Zucker
  • 2 Stück Zitronen unbehandelt
  • 10 g Gelatine

Guss

  • 50 ml Zitronensaft
  • 170 ml Mandarinensaft
  • 15 g Speisestärke Maizena, Maisstärke
  • 80 g Zucker

Anleitungen

  • Den Boden einer Springform (24cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
    Die Kekse fein mahlen (entweder in einem Foodprozessor oder in einem Gefrierbeutel), die Butter schmelzen und mit den Keksen und dem Zimt gut vermengen.
  • Die gesamte Keksmasse in die Springform geben und gut zu einem flachen Boden drücken. Falls ihr es nicht mit der Hand machen möchtet, könnt ihr es auch gut mit dem Boden eines Glases machen. Die Springform nun für ca. 15 Minuten kühl stellen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser gut einweichen.
  • Das Mandarinenjoghurt mit dem Frischkäse und dem Zucker sowie dem Abrieb einer gut gewaschenen Mandarine vermischen.
  • Die Zitronen auspressen und in einem Topf erwärmen (darf nicht kochen). Die eingeweichte Gelatine gut auspressen und im warmen Zitronensaft auflösen, danach schnell unter die Joghurt Masse geben.
  • Die geschlagene Sahne darunter ziehen und die Masse auf dem Keksboden verteilen, anschliessend für mindestens 3 Stunden kühl stellen.

Guss

  • Für den Guss einen kleinen Topf nehmen und den Zitronensaft zusammen mit dem Mandarinensaft, Zucker und Speistärke miteinander vermischen.
  • Die gesamte Masse zusammen aufkochen und so richtig schön durchblubbern lassen. Dabei immer rühren. Den Topf vom Herd nehmen und leicht auskühlen lassen. Zwischenzeitlich immer wieder mal rühren. Bei uns hat das ca. 7-10 Minuten gedauert.
  • Die Fruchtmasse auf die Torte geben und durch schwenkende Bewegungen der Springform die Masse verteilen. Wir haben keine Hilfsmittel wie Löffel, Spachtel oder dergleichen verwendet. Alleine durch das Schwenken kann die Masse sehr gut verteilt werden und es gibt dadurch eine gleichmässige Oberfläche. Die Torte nochmals für ca. 2 Stunden kühl stellen.

Dekoration / Schokoladensterne

  • Die weisse Schokolade grob hacken über dem Wasserbad schmelzen. Achtet bitte darauf dass die Schokolade nicht zu heiss wird. Die Schokolade nun gleichmässig auf ein Backpapier giessen und gleichmässig verstreichen. Dies sollte nicht zu dünn sein, sonst zerbrechen die Sterne zu schnell. Mit wenig Zimt bestreuen und kühl stellen. Nach dem festwerden mit einem Sternen Ausstecher Sterne ausstechen und auf ein weiteres Backpapier
    legen. Ihr könnt zur Hilfe die Ausstechform ab und an in heisses Wasser tunken.
  • Wir haben die Sterne danach nochmals gekühlt bevor wir sie in eine Keksdose verräumt haben. An einem kühlen Ort gelagert sind die Schokosterne mehrere Wochen haltbar.

Video

Notizen

Der no bake cheese cake kann je nach Saison abgewanelt werden. Im Sommer herrlich erfrischend ist der no bake Lemon cheese cake.
Die ganze Zubereitung des Cheescakes so wie der Sterne könnt ihr auch auf dem Video nachschauen, denn das Leben isst bunt!