Hummus Suppe: Suppe für die warmen Tage, warm oder kalt serviert.

Diese kalte Hummus Suppe war sozusagen der Sommerhit des letzten Sommers im Hause foodwerk.ch . Schnell zubereitet und auch gut vorbereitbar haben wir sie auch öfters Gästen serviert. An diesen warmen Tagen wie sie momentan sind servieren wir die Suppe nicht als Vorspeise, sondern gar als Hauptspeise. Sie ist leicht bekömmlich und belastet den Körper nicht. Zudem ist diese Suppe auch vegan und glutenfrei und eignet sich so auch für eine bewusste Ernährung. Kichererbsen enthalten mit 20% Eiweiss einen relativ hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren. Die Gurke in der Suppe gibt ihr nicht nur Feuchtigkeit sondern auch die Frische die an diesen sommerlichen Tagen nicht fehlen darf. Mit gerade einmal 12 Kalorien/100g ist die Gurke ein richtiger Schlankmacher. Wir haben Gurken in unserem Gärtchen was natürlich eine tolle Sache ist.

In erster Linie ist diese Suppe aber einfach herrlich erfrischend und absolut lecker. Die können wir dir also wärmstens empfehlen. Dazu noch im Handumdrehen gemacht, was will man mehr. So bleibt genügend Zeit den Sommer zu geniessen. Wir verwenden für diese Rezept meist die fixfertig gekochten Kichererbsen von Alnatura*. Aus dem Aquafaba (dem Wasser in welchem die Kichererbsen eingelegt sind) machen wir dann unseren veganen Amarettis, die einfach super lecker sind und von den Originalen nicht zu unterscheiden sind. Natürlich könnt ihr sieseSuppeauch in warm geniessen, doch uns schmeckt sie kalt hervorragend.


Zutaten für 2 Portionen Hummus Suppe:

220 g Kichererbsen gekocht

1 Nostrano Gurke oder ½ Salatgurke

Zutaten für die Hummus Suppe

1 Msp Kreuzkümmel

1 EL Tahin Paste (Alternativ 1 EL Sesam)

½ Zehe Knoblauch

2 EL Zitronensaft

1 EL Olivenöl

200 ml Gemüsebouillon, kalt

Salz, Pfeffer, frische Chili

Topping:

1 Stück Salatgurke (ca. 5cm)

½ Granatapfel

Italienische Petersilie


Die Nostrano Gurke schälen und von den Kernen befreien. Mit den restlichen Zutaten zusammen in den Mixer geben und pürieren. Nach Gutdünken abschmecken. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann noch etwas frische Chili hinzugeben. Für das Topping die Gurke in kleine Würfel schneiden, mit den Granatapfelkernen und der gehackten Petersilie vermischen. Als Beilage zur Suppe servieren. Die Suppe kann gut vorbereitet werden und bis zum servieren kühl gestellt werden, denn das Leben is(s)t bunt!

Die Hummus Suppe mit Granatapfel und Gurke mit einem Schuss Zitrone
Hummus Suppe mit Gurke und Granatapfelkernen.
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: